Wandertourenvorschläge

Wandertourenvorschläge rund um Warmensteinach

Willkommen im Grünen

Eingebettet in die stille Natur des Fichtelgebirges, am Südhang vom Ochsenkopf, dem sagenumwobenen Berg der Waldwichtel, liegt der Luftkurort Warmensteinach mit Oberwarmensteinach und Fleckl auf 550 bis 750 m Höhe. Verträumte Berghänge, gesäumt von den typisch hohen Fichten, plätschernde Bachläufe und murmelnde Quellen wechseln ab mit Blumenwiesen und seltenen Gesteinsarten, mit ursprünglicher Pflanzenwelt und einer Vielzahl schöner Ausflugsziele.

Mitten hindurch und auf den markantesten Berg im Fichtelgebirge hinauf, den 1024 Meter hohen Ochsenkopf, führen gut markierte Wanderwege. Eine Wanderwunderwelt zum Genießen! Einmal hinauf auf den Goethefelsen, wo einst der berühmte Dichter zeichnete? Oder entlang der historischen Steinach, wo Mühlen und Hammerwerke die Wasserkraft nutzten?

Gipfelstürmer und Steinbezwinger haben in Warmensteinach ein gepflegtes Mountainbike-Wegenetz gleich vor der Radschuppentür, Nordic-Walking- Wandersportler die Qual der Wahl zwischen interessanten Aussichtspunkten und romantischen Waldwegen. Oder es geht von der Ochsenkopfstation der Seilschwebebahn Fleckl, eine der längsten Sesselschwebebahnen Europas, direkt ins Gelände.

 

Die Grassemannrunde

WARMENSTEINACHER WANDERWEGE
Die Grassemannrunde

Der Name gibt an, wohin die Grassemannrunde, der Rundweg Nr. 2 führt.
Sie beginnt beim Freizeithaus am Thomas-Erhard-Platz.
Dort biegt sie rechts auf die Kropfbachtalstraße ab. Zusammen
mit der Hängwegrunde, dem Rundwanderweg
Nr. 1, und dem Südweg verläuft sie gemeinsam bis zum
Wassertretbecken.


Hier biegt RW1 nach links ab, die beiden anderen verlaufen
zusammen mit dem Winterwanderweg gerade
weiter bis zum Kropfbachweiher.
Nach Überquerung des Dammes geht der Südweg nach
links weiter in Richtung Bad Berneck. Die Grassemannrunde
und der Winterwanderweg gehen rechts den
Berg hinauf. Es ist der einzige etwas längere und steilere
Anstieg dieser Wanderwege. Am Ende des Aufstieges ist
eine Gabelung. Hier geht es rechts auf dem Zwieselweg
nach Grassemann.


Unterwegs führt er über Dämme am Brücklesbach und
am Moosbach . Hinter beiden Dämmen waren Flößweiher.
Nach 5,8 km wird der Parkplatz des Naturparkes
Grassemann erreicht. Der Weg biegt jetzt rechts ab auf
die Ortsstraße. Man kann einkehren oder das Freilandmuseum
besichtigen. Am Museum vorbei kommt man
auf die Löchleinstalstraße. Nach Überqueren derselben
schlängelt sich der Wanderweg am rechten Hang parallel
zur Straße weiter. 900 m vor dem Ziel verläuft er auf
einem Bürgersteig zum Ausgangspukt. Die ganze Runde
ist 9 km lang.

 

 

Geführte Wanderungen des FGV

Geführte Wanderungen des FGV im September 2021 Freitag, 10.09.2021, 14:15, Treffpunkt: Freizeithaus Wanderung zur Rodungsinsel Mähring Länge ca. 8 km, ca. 175 Hm, Charakter mittelschwer, Dauer ca. 2,5 Std. Mit dem PKW fahren wir nach Oberwarmensteinach und wandern über das Mausbachtal zur geschichtlich interessanten Rodungsinsel Mähring. Der Rückweg führt uns über den Wendelin zurück ins Mausbachtal. Samstag, 18.09.2021, 10 Uhr, Treffpunkt: Wagenthal Über den Kreuzstein zum Bayreuther Haus Länge ca. 12,5 km, ca. 250 Hm, Charakter mittelschwer, Dauer ca. 5 Std. mit Einkehr. Vorbei am Wolfgangsbrünnle erklimmen wir dem Südweg folgend den Kreuzstein mit seiner Waldklimastation. Über Forststraßen gelangen wir schließlich zum Bayreuther Haus zur Einkehr. Alternativ kann auch das Waldhaus mit Tiergehege besucht werden. Schließlich geht es über bequeme Wege zurück zum Ausgangspunkt. Liebe Wanderfreunde, der Fichtelgebirgsverein Warmensteinach möchte Ihnen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Warmensteinach und mit Unterstützung des Verschönerungsvereins Warmensteinach und dem Forstbetrieb Fichtelberg 2021 ein vielfältiges und abwechslungsreiches Angebot an geführten Wanderungen sowie einer Mountainbiketour präsentieren.  Wir wünschen viel Spaß beim Kennenlernen unserer wunderschönen und abwechslungsreichen Umgebung. FGV Warmensteinach Wichtige Hinweise: Alle Wanderungen werden unter Vorbehalt angeboten. Änderungen und Ausfälle z. B. aufgrund ungeeigneter Witterung etc. können nicht ausgeschlossen werden. Voraussetzung für alle Touren ist festes, wandertaugliches Schuhwerk. In der Regel sind lange Hosen von Vorteil! Entsprechendes gilt für die Mountainbiketour. Besondere, weitere Hinweise zu einzelnen Programmpunkten (z. B. die Notwendigkeit zur Anmeldung) sind in der jeweiligen Beschreibung aufgeführt. Aktuelle Informationen zu den einzelnen Touren erhalten sie in der Tourist Information Warmensteinach unter der Rufnummer: 09277/1401 Wanderfuehrer Warmensteinach 2021 V7

Weiterlesen »

Wandertour – Die Geiersbergrunde

Wandertour – Die Geiersbergrunde Sie führt um den Geiersberg und wie es bei einem Berg ist, gibt es einen längeren Anstieg und einen steileren Abstieg. Die Runde ist als Rundwanderweg 4 mit folgendem Zeichen ausgeschildert. (Route RW 4) Er beginnt beim Freizeithaus am Thomas-Erhard-Platz. Dort biegt er rechts auf die Staatsstraße und nach 200m ebenfalls rechts in die Löchleinstalstraße ab. Hinter dem Hotel-Restaurant Brigitte führt er 600m bergauf und überwindet dabei 90 Höhenmeter. Der Weg kommt an zwei Kreuzungen vorbei. Bei der ersten führt er geradeaus weiter, bei der zweiten biegt er links ab. Bis hierher verlief er zusammen mit dem Wanderweg Warmensteinach-Fleckl-Ochsenkopf, der jetzt geradeaus weiter verläuft. Rechts kann man zur Hellen Glocke abbiegen. Nach 1,7 km biegt der Weg rechts ab und geht bergan um den Geiersberg herum, um dann nach 1,4 km in Vordergeiersberg aus dem Wald zu kommen. Weiter führt die Runde nach 500 m zur Hellen Glocke. Von der Hellen Glocke mit ihrer Wetterfahne geht es etwas steil bergab bis zur Forststraße. Hier biegt der Weg nach links ab, um kurz danach rechts über einen Rückweg zur nächsten Forststraße zu gelangen. Links geht er weiter bis zum Ende der Straße, wo er rechts zur Warmen Steinach abbiegt. Am interessanten Flussufer entlang führt er über den Sonnensteig und die Löchleinstalstraße zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg hat eine Länge von 8,4 km und bewältigt 170 Höhenmeter. Günter Nölkel, FGV Warmensteinach    

Weiterlesen »

Wandervorschlag Höllfelsen & Helle Glocke

Eine gut 6,5 km lange Wanderunde von Fleckl über den Höllfelsen, die Helle Glocke und zurück nach Fleckl. Start kann entweder der Seilbahnparkplatz in Fleckl oder die Lesehalle sein. Die Tour ist gut ausgeschildert Markierung weiß / blauer Balken und ein Großteil ist der Rundwanderweg 4 (grüne Markierung) Eine abwechslungsreiche Runde mit einigen Anstiegen und schönen Aussichten auf Oberwarmensteinach, Warmensteinach und den Ochsenkopf.   Länge: 6.5 km Positiver Höhenunterschied: 200 m Dauer mit Verweilen an den Aussichtspunkten etwa 2 Stunden. Impressionen von der Tour

Weiterlesen »
„Wurzbachfelsen“ Felstürme im Wurzbachtal

Wandervorschlag über Wenzelsruh zum Wurzbachweiher

Wandervorschlag über die Wenzelsruh zum Wurzbachweiher
Liebe Wanderfreunde,

heute nehmen wir Sie mit auf eine Tour, die uns ein Stück südlich von Warmensteinach durch das Tal der Warmen Steinach führt. Dabei bietet die Route nicht nur romantische Steige sondern auch schöne Aussichten. Zudem finden wir auf mehreren Tafeln historische Informationen zur Geschichte des Steinachtales vor. Wir starten am Steinachtalpavillon, der sich als Ausgangspunkt für Wanderungen in diesem Bereich anbietet.

Weiterlesen »

Wandertipp – Die Quelle der Warmen Steinach

Wandertipp – Die Quelle der Warmen Steinach Die Quelle der Warmen Steinach liegt etwas versteckt am Schmiererweg. Sie entspringt am Südhang des Ochsenkopfs und fließt durch Warmensteinach, Sophienthal, Weidenberg, Görschnitz, Untersteinach, Döhlau nach Bayreuth, wo sie in den Roten Main mündet. Schöne Wanderung mit Start in Fleckl an der Seilbahn Ochsenkopf Süd – untere Ring bis Schmiererweg. hier gehts zur Streckenbeschreibung: https://www.komoot.de/tour/216641318?ref=wta

Weiterlesen »

Jägersteig in Warmensteinach

Für interessierte Wanderer steht mit dem Jägersteig ein ca. 4,1 km langer Wanderpfad zur Verfügung, der über weite Strecken seinen steigartigen Charakter behalten hat und nur abschnittsweise über befestigte Waldstraßen führt. Zudem bietet er die schönsten Ausblicke auf Warmensteinach und den nahe gelegenen Ochsenkopf. Der Jägersteig beginnt etwa 100 m südlich des Anlaufturms der Warmensteinacher Sprungschanze. Auf den nächsten rund 4,1 km begleitet der blaue Punkt auf weißem Grund den Wanderer überwiegend in südlicher Richtung bis zur „Hühnleinsweg“genannten Waldstraße. Weitere Infos

Weiterlesen »